Die Ungewöhnlichen Flirt-Regeln Erfolgreicher Männer

Das Thema „Frau“ ist für sehr viele Männer ein großes Mysterium. Es gibt unzählige Bücher zu dem Thema, wie man richtig mit einer Frau redet, wie man flirtet und Frauen verführt…

Seit Jahrtausenden versucht man, dieses Mysterium zu lüften, eine Geheimformel dafür zu finden, jede Frau für sich zu gewinnen.

Natürlich gibt es eine solche Geheimformel nicht und kein Mensch auf der Welt ist in der Lage jede Frau zu verführen. Andersherum gibt es auch keinen Menschen auf der Welt, dem es ewig verwehrt bleibt, Glück mit Frauen zu haben. Denn dieses „Glück“ ist beeinflussbar…

Wie so gut wie alles ist der Umgang mit Frauen Übungs- und Einstellungssache.

Während manche ihre Sicherheit beim Flirten scheinbar mit der Muttermilch mit auf den Weg bekommen haben, kriegen andere kein Wort heraus, wenn ihnen eine hübsche Frau gegenübersteht.

Ein bedeutender Grund dafür, ist jahrelange Konditionierung und Angst. Hauptsächlich ist es die Angst, einen Korb zu bekommen und vor den Anwesenden als Idiot dazustehen.

wie flirtet man richtig

.

Hast du Schiss vor Frauen?

Die Evolution sieht seit Jahrtausenden vor, daß die Männer die Frauen umwerben. Kaum eine Frau spricht von sich aus Männer an, da viele ihrerseits die Angst haben, als billig zu gelten und in sozialen Verruf zu geraten, aber das ist ein anderes Thema.

Die meisten Männer schlüpfen beim Flirten die devote Rolle des Bittstellers. Die Gedankengänge, die du VOR dem Kennenlernen einer Frau hast, sind bereits richtungsweisend.

Vergleiche mal: „Es wäre der schönste Tag meines Lebens, wenn diese wundervolle, supertolle Frau mit mir ein einziges Wort wechseln würde“

mit dem Gedanken

„Mal sehn, ob die kleine Lust auf einen Drink hat?“

Doch wie kommst du als Mann aus dieser Rolle des Bittstellers heraus? Die meisten Männer, die zu wenig Erfolg mit Frauen haben, denken sie seien die absolute Ausnahme, wobei das absolut nicht zutrifft. Es gibt aber Zeichen, die typisch für Versager sind:

Der Kein-Glück-Mit-Frauen-Prototyp

> ist wortkarg und übergibt der Frau beim Gespräch die aktive Rolle,

> redet zu schnell wenn er etwas sagt, ist wenig eloquent,

> ist auffällig nervös, bricht den Blickkontakt, gestikuliert viel

> weiß nicht über was er mit Frauen reden soll.

Erkennst du dich wieder?

Oft passiert beim Anblick einer Frau im Versager-Kopf so etwas:

– Die kuckt mich genau an, soll ich jetzt etwas sagen?

– Die denkt bestimmt ich hab eh nichts zu bieten. Ich bin doch gar nicht in ihrer Liga.

– Am besten rede ich nur wenn mich jemand anspricht.

– Wow, schau Dir die Frau an! Ich würde alles für ein Date mit ihr geben.

– Soll ich mal Hallo sagen? Nein, ich versau es lieber nicht sofort. Vielleicht zuzwinkern? Könnte seltsam wirken. Winken?

– Die Typen mit denen sie abhängt, sehen viel zu gut aus.

– Oh, Gott sie kommt auf mich zu. Was mache ich denn jetzt?

Merkst du wie selbstzerstörerisch ein solches Kopfkino ist?

Die Gefahr durch derartige Gedankengänge unauslöschbare Selbstkomplexe zu bekommen ist groß.

Gut gemeinte Ratschläge von talentierteren Kumpels Freunden sind dann häufig: Hey, sei mal lockerer und entspann dich einfach. Solche Ratschläge sind zwar nett gemeint, bringen aber absolut gar nichts. Für einen Mann in einer solchen Situation ist das genau so möglich wie der Satz: Hey, lass Dir mal eben ´nen dritten Arm wachsen.

 

DER Unterschied beim Flirten: Selbstachtung!

Das Rezept zu einem lockeren Umgang mit Frauen beginnt nicht auf der Ebene von „Flirtsprüche auswendig lernen“, sondern bei deiner Grundhaltung…

Zentrale Zutat dafür ist das Selbstwertgefühl – also die vitale Voraussetzung für Selbstvertrauen. Bist du mit dir zufrieden, strahlst du das auf deine Mitmenschen aus und du wirst nicht nur gern gesehen, sondern auch schnell einflussreicher.

  • Du solltest immer im Hinterkopf behalten, daß der erste Eindruck beim Flirten so gut wie alles entscheidet…
  • Dementsprechend entscheidet die Ausstrahlung fast alles. Daher ist auch deine Optik eher unwichtig, eine positive Ausstrahlung macht eine Hakennase locker wett.
  • Ob du mit unterwürfigem Dackelblick im Sinne von „Wenn Du nichts dagegen hast, würde ich mich unheimlich freuen, wenn Du mit mir reden würdest“ oder mit aufrechtem Gang und einem Lächeln im Gesicht frage „Hey, wie geht´s?“ macht einen riesen Unterschied aus.

.

Du musst dich aber wirklich wohl in deiner Haut fühlen und nicht nur so tun als ob!

Die meisten Frauen schauen schnell durch eine aufgesetzte Maske und es gibt nichts Unsympathischeres als jemand, der sich als etwas ausgibt, das er nicht ist. Egal wie blöd dein Hobby ist oder wie peinlich etwas ist – stehst du dazu beweist du nicht nur Rückgrat, sondern fühlst dich auch wohler, so wie man ist.

Noch etwas Wichtiges:

Es ist ausdrücklich ERWÜNSCHT, der Frau zu widersprechen…

Die meisten Frauen sind es gewohnt und sehr oft genervt davon, ständig nur nickende und „Ja“-sagende Männer vor sich stehen zu haben. Du hinterlässt viel eher einen bleibenden Eindruck, wenn du ihr ab und zu widersprichst und kontrovers bist. So ergibt sich auch ein Gespräch auf Augenhöhe und du löst dich von deiner Bittstellerrolle.

Erfolgreiche & souveräne Männer verfolgen diese „Methode“ völlig unbewusst und automatisch.

> Detaillierte Techniken für deine attraktive Persönlichkeit gibt’s im Premiumbrief…

 

Flirten ist DEIN Gewohnheitsrecht!

Wie oben angerissen, ist all das trainierbar. Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Flirtverhalten führt über eine grundlegend positive zwischenmenschliche Kommunikation…

Um sicher in diesem Bereich zu werden, solltest du einfach mit so vielen Menschen wie möglich reden. Reden. Nicht flirten. Reden. Es ist völlig egal mit wem oder worüber. Beherrscht du Smalltalk mit Fremden, beherrscht du auch das Flirten mit Frauen.

Das Ziel ist es, mit jedem Menschen eine lockere Konversation über Belangloses führen zu können. Mit dieser Übung wirst du irgendwann ganz automatisch erkennen, welche Gesprächsthemen beim Flirten mit Frauen am besten ankommen.

Körbe sammeln? Effektive Technik für Schüchterne…

Allerdings kann man so viel trainieren wie man will. Wenn du die Angst vor dem ersten Schritt – diesem Schritt in den scheinbaren sozialen Selbstmord – nicht ablegst, ist alles umsonst.

Daher empfehle ich dir es erst einmal, ganz gezielt bei Frauen abzublitzen…

  • Ja, richtig gelesen: Such dir in einer fremden Stadt Frauen aus und packe deine schlechtesten Anmachsprüche aus. Stell sicher, daß diese so schlecht sind, daß du auf jeden Fall abblitzen werden. (ohne zudringlich oder bedrohlich dabei zu werden)
  • Du wirst merken, daß du dich zwar unwohl fühlst und der Typ neben dir an der Bar oder Ampel lacht, aber das war´s. Das Leben geht weiter und du bist um eine Erfahrung reicher. Ziel dieser effektiven Übung ist es deiner Schüchternheit künftig keine Chance mehr zu geben – glaub mir, das funktioniert.
  • Später, wenn es dann darum geht, Frauen für dich zu gewinnen, ist diese Angst vor dem ersten Schritt gelöst, weil du weißt, daß nichts mit dir passiert, wenn die Frau „Nein“ sagt.

Das Geheimnis erfolgreicher Männer ist, daß sie einfach machen…

Mächtige machen und Ohnmächtige sind ohne Macht!

Du erhöhst einfach deine Chancen dadurch, daß du bei allen Frauen hochkommunikativ bist und dir ein negatives Feedback nichts aber auch gar nichts ausmacht. Du bist quasi imun. Wenn du es allerdings nicht einmal probierst, sind deine Chancen auch gleich null. Folgendes Video zeigt dir haargenau wie du vorgehen musst:

Merke: Mache dir bloß keinen Stress – Frauen kochen auch nur mit Wasser und sind, bevor sie dich richtig kennengelernt haben, überhaupt nicht urteilsfähig über dich. Wie also könnte die Abfuhr einer fremden Frau negative Konsequenzen für dich haben?

 

enricomartens_sÜber Enrico

Aloha! Hier teile ich mit dir, was ich zu sagen habe. Klicke dich durch meine Inhalte und lass mich wissen, falls dir etwas dazu einfällt. Ganz spezielle Verführungsmethoden sende ich dir per eMail.

So lege ich meine Frauen flach...

Der Nr.1 Trick wie DU das auch kannst (sofort lesen)!

Anti-Spam Garantie: Deine Daten sind sicher!

Wissenswertes: